Aktuelles

< (ISS) Top 6 für Anna Petutschnigg bei den Europameistetschaften
08.09.2019 20:51 Alter: 67 days
Kategorie: Aktuelles
Von: R. Petutschnigg

(ISS) Saisonbericht EM, EM und WM Anna Petutschnigg Ausblick Eisschnelllaufsaison 2020

Anna Petutschnigg - 2 Gold, zweimal Silber und einmal Bronze im Europacup, Top 6 Platz bei der EM 2019 in Spanien sowie top 12 Platz bei der WM in Barcelona - eine sensationelle Saison 2019


Anna Petutschnigg; Fotoquelle: Instaschaats

Eine ausgezeichnete Saison für die junge Wörgler Inline-Speedskatingsportlerin vom SC Lattella Wörgl. Mit ausgezeichneten Ergebnisse im Europacup in Deutschland, Holland und Belgien zeigte die Sportborg- Schülerin dieses Saison groß auf. War gleich zu Saisonbeginn im Mai und Juni im Europacup 3 x am Siegerpodest. Qualifizierte sich für die WM im Juli im spanischen Barcelona, zeigte dort mit ausgezeichneten Leistungen mit Rang 12 unter 41 Nationen ihre Qualitäten. Wurde in Topposition im Marathon bei der WM durch ein Hindernis an der Strecke schmerzlich, 400 m vor dem Ziel aus dem Rennen katapultiert. Nach kurzer Regeneration und EM Vorbereitung gelang ihr ein fast perfektes Rennen bei der EM übe die Sprintdistanz. Qualifizierte sich unter den besten 16 (Viertelfinale) kämpfe sich bis ins Semifinale der besten 8 Skaterinnen. Im Semifinale an 2. Position liegend wurde sie wenige Meter vor dem Ziel von ihrer holländischen Konkurrentin um wenige Zentimeter aus dem Finale gekickt und somit um Haaresbreite nicht im Finale der besten 4 Europas.

Schlussendlich konnte Anna Petutschnigg Rang 6 für sich verbuchen. Das beste Ergebnis bei dieser EM für das österreichischen Nationalteam. "Insgesamt eine zufriedenstellende Saison, allerdings die wenigen Hundertstel für das Finale schmerzen ein wenig, aber jetzt konzentriere ich mich auf die anstehende Eisschnelllaufsaison 2019/2020".

Ausblick:

Anna Petutschnigg wird in 1 Woche zum österreichischen Eisschnelllaufnationalteam stoßen, um sich gemeinsam auch mit ihrer Vereinstrainerin Nadja Petutschnigg auf die Junioren-Weltcupsaison vorzubereiten. Die ersten Eiszeiten werden in Inzell absolviert. Das erste Rennen ist bereits am 16./17. November in Norwegen und gleich eine Woche später in den Niederlanden, das Finale findet im Feber in Weißrussland (Minsk) statt.

Eine anspruchsvolle Saison für die Wörgler Topathletin mit die Saisonhöhepunkt der Weltmeisterschaften im Feber 2020 in Polen.